Stückgutfrachter Hornmeer & Horngolf

 

Hier noch einmal die „Hornmeer“ , aufgenommen während Revierfahrt.
(C) by Horn-Line, Hamburg

 

Eigner:Horn-Linie oHG
Hamburg
Bereederung:Reederei, Hornlinie Hamburg
Unterscheidungssignal:DIFH / DHGK
Heimathafen:Hamburg
Länge:127,05 m
Breite:19,83 m
Tiefgang:11,00 / 8,05 m
Tonnage Volldecker
GRT:4.522 t / 4.537 t

NRT:
tdw:7.500 tdw
Tonnage Freidecker
GRT:
NRT:
tdw:
Cont.Stellplätze:
Hauptmotor:1 Zweitakt-Sechszylinder-Motor mit 7.200 PS, gebaut von MAN, Augsburg
Geschwindigkeit:18 Knoten
Bauwerft:Howaldtswerke-Deutsche Werft AG, Hamburg - Finkenwerder
(Bau Nr. 830) / Howaldtswerke-Deutsche Werft AG, Kiel
(Bau Nr. 7)
Stapellauf:28.02.1969 / 16.01.1970
Indienststellung:26.06.1969 / 17.04.1970
Charter Namen:27.01.1975 als LOUISIANE an Cie. Générale Transatlantique, Dünkirchen (Fra).
Verbleib Hornmeer:1977 Heimathafen Le Havre (Fra).
1979 an Cie. Générale Maritime (CGM).
1980 als PEGASUS an Taurus Shipping Inc., Piräus (GRC), Mgrs. Valmas Bros. Shipping SA.
1982 Mgrs. Seastar Navigation Co. Ltd.
1984 als HUA WAH an Hua Wah Shipping Co. Ltd. Panama, Mgrs. wie vorher.
1986 an Farncombe Shipping Co., Panama.
1989 via China Ocean Shipping Co. (COSCO) als XING LI an Shantou Navigation Co., Shantou.(CHN)
1993 an Guangdong Shantou Navigation Co., Shantou.
1995 als GUANG YUN an Guang Dong Shipping Co. Ltd., Shekou.
1998 neu vermessen, nun BRZ 7.206 / 7.382 tdw.
2003 in Fahrt.
Verbleib Horngolf:15.02.1982 als YU CHAI an China Ocean Shipping Co., Peking (CHN).
1986 an Dalian Ocean Shipping Co., Dalian (CHN).
1996 an Dalian Yucai Shipping Co., Dalian.
Um den 26.05.1998 an Kalkutta zum Abbruch, der am 21.09.1998 bei Lala Shyamlal Jain Shipbreaking Co. beendet war.
AKTUELLE NEUERSCHEINUNG

NEUERSCHEINUNG

HIGHLIGHT der Buchmesse.
Ein Krimi der SONDERKLASSE!

Aus berufenem Munde:
"Das Buch ist auf dem Weg zum Bestseller!"

"DIAMANTENFLUCH(T)!"
Showdown in Bergedorf

ISBN-No.-Print-Book: 978-3-7431-5906-8

Der exklusive Preis beträgt nur:
EUR 9,90

Auch als E-Book verfügbar. ISBN:9783744803540

Der E-Book-Preis beträgt nur:
EUR 4,99

Hier bestellen!
„W.B.Yeats“ absolviert erfolgreiche Probefahrt.

Der jüngste Neubau der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG), die Passagierfähre "W.B.Yeats", hat seine 10-tägige Probefahrt in der Ostsee erfolgreich abgeschlossen und ist nach Flensburg zurückgekehrt.

Das 194,6 m lange und 31,6 m breite 54.975 BRZ-Fährschiff wurde für die Irish Continental Group-Tochter Irish Ferries gebaut und ist für den Transport von 1.885 Passagieren ausgelegt. An Bord befinden sich 455 Passagierkabinen plus 60 Besatzungskabinen. Die Fahrzeugkapazität beträgt 2800 Spurmeter für LKW. Angetrieben wird das Fährschiff von vier je 8.400 kW leistenden Hauptmotoren und erreicht damit eine Geschwindigkeit von 22,5 Knoten.Der Neubau soll sich Werftangaben zufolge durch seine hohe Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit auszeichnen und ist mit Scrubbern zur Reinigung der Schiffsemissionen ausgerüstet.
Die Auslieferung des Schiffes war ursprünglich für den Sommer 2018 vorgesehen.

14. November 2018 Schiff und Hafen Maritim 4.0
mehr unter www.schiffundhafen.de/news/Schifffahrt

  • 12477Besucher gesamt:
  • 10Besucher heute: