SEEFAHRT 1966 PUR UND OHNE SCHNOERKEL

pur

SEEFAHRT 1966 PUR UND OHNE SCHNOERKEL ist das erste Buch, dass ich veröffentlicht habe. Meine Freunde und Verwandte waren der Meinung, nachdem ich auf irgendeiner Feier, wieder einmal eine Story aus der Seefahrt zum Besten gegeben hatte: Mensch, schreib doch alles mal auf und versuche ein Buch davon zu machen. Diesen Gedanken habe ich aufgegriffen und so kam ich zum Schreiben. Mein Buch beschreibt das Arbeitsleben des Decksmannes Fiete im Jahre 1966 auf einem Tanker der Reederei Essberger auf der „ELSA ESSBERGER“. Es erzählt, wie der Decksmann Fiete zur Seefahrt kam und seine erste Reise antrat, von Hamburg in die Karibik (Aruba) und zurück. Alles was sich an Bord in diesem Zeitraum von anderthalb Monaten zugetragen hatte, ob es die fliegenden Fische waren, die er zum erstenmal in seinenem jungen Leben sah oder die fremdartigen Gerüche der Karibik oder aber die vielfältigen anderen Eindrücke die auf ihn einstürmten. All das wird in meinem Buch auf 268 Seiten wiedergegeben. Mit den nachfolgend aufgeführten Zeilen zitiere ich die Worte aus dem Klappentext von „SEEFAHRT 1966 PUR UND OHNE SCHNOERKEL“

Seefahrt 1966, meistens etwas malochen und sehr oft Maul halten. Beim verlassen des englischen Kanals, auf der Höhe von Lands End, nimmt der Erste Offizier eine Kurskorrektur vor: Kurs West-Süd-West, Richtung Karibik. Auf Wiedersehen Europa, bis bald. Fietes Traum wird endlich wahr. 1966 heuert er in Hamburg auf einem Tanker, mit Kurs auf Aruba, an. Schnell wird ihm klar, dass das Leben an Bord viele Überraschungen bereit hält: echte Freundschaften entstehen, aber bald muss Fiete auch mit den Launen der Natur und den Schikanen der Crew Bekanntschaft machen. Er erkennt, dass es ein langer, harter Weg von der Landratte zum tüchtigen Seemann ist.

ISBN:ISBN 3-8334-4382-0

Ersterscheinung März 2006

Der Buchpreis beträgt EUR 16,80

 

 Wenn du drei Seiten gelesen hast, fährst du unweigerlich mit auf dem Dampfer!

Original Ton eines Beamten der Hamburger Wasserschutzpolizei

AKTUELLE NEUERSCHEINUNG

NEUERSCHEINUNG

HIGHLIGHT der Buchmesse.
Ein Krimi der SONDERKLASSE!

Aus berufenem Munde:
"Das Buch ist auf dem Weg zum Bestseller!"

"DIAMANTENFLUCH(T)!"
Showdown in Bergedorf

ISBN-No.-Print-Book: 978-3-7431-5906-8

Der exklusive Preis beträgt nur:
EUR 9,90

Auch als E-Book verfügbar. ISBN:9783744803540

Der E-Book-Preis beträgt nur:
EUR 4,99

Hier bestellen!
„GasChem Bremen“ unter deutscher Flagge
Nach mehr als acht Jahren Krise in der Schiffahrt möchten wir mit der Umflaggung der "GasChem Bremen" ein positives Signal setzen", erklärt Michael Ippich, Geschäftsführer der Reederei. "Auch wenn es noch eine ganze Weile dauern wird, bis sich die Märkte stabilisieren: Es geht langsam wieder aufwärts." Wegbereiter waren Anpassungen bei der Lohnsteuer, der Sozialversicherung und in der Schiffsbesetzungsverordnung im vergangenen Jahr. Sie haben dazu geführt, dass Schiffe unter deutscher Flagge nun deutlich wettbewerbsfähiger betrieben werden können.

Mit der Umflaggung ist die "GasChem Bremen" gleichzeitig zum größten Ausbildungsschiff der Hartmann Reederei geworden. In Zukunft sollen dauerhaft mindestens vier Ausbildungsplätze für angehende deutsche Seeleute zur Verfügung stehen: Nautische und Technische Offiziersanwärter sowie Auszubildende zum Schiffsmechaniker.

"Die Ausbildung von Seeleuten hat bei uns seit der Gründung der Reederei einen hohen Stellenwert", sagt Michael Ippich. Trotz Schiffahrtskrise bildet das Unternehmen jedes Jahr in erheblichem Maße junge Menschen an Bord aus. Dazu kommen Weiterbildungsmaßnahmen und Qualifizierungen für Offiziere und Mannschaftsränge. Gegenwärtig befinden sich an Bord der Hartmann Reederei-Flotte über 100 hochqualifizierte deutsche Seeleute.

Die Hartmann Reederei hat angekündigt, langfristig weitere Schiffe unter die deutsche Flagge bringen zu wollen.

22. März 2017 Schiff und Hafen Maritim 4.0 mehr unter www.schiffundhafen.de/news/Schifffahrt

Wetter in Reinbek